Charlottenburger Straßenfotografie – In der Goethestr. hängt nicht Tom Hanks, sondern Waits – Bei der Gitarrenschule von Franz de Bÿl

01.09.21 #streetfotografie #TomWaitsálacarte #ArtStalkerberlin #TTT #Tulipstagram
01.09.21 #streetfotografie #TomWaitsálacarte #ArtStalkerberlin #TTT #Tulipstagram

Ein zur Straße hinzeigendes Erdgeschossfenster in der Charlottenburg-Berliner-Goethestr. ist frisch geputzt und spiegelt im Abendlicht. Tom Waits á la Carte steht eingerahmt hinter Glas. Unter dem Bilderrahmen mit Veranstaltungsplakat, der auf eine Musikveranstaltung hinweist, die im Art Stalker monatlich am ersten Mittwoch um 20 Uhr stattfindet, ist ein kleines Schaukästchen mit Miniaturen von Musikinstrumenten zu sehen. Wer noch Bühnen kennt und Livemusik, stutzt einen Augenblick. Es ist ein Bühnenbild. Theater, Theater: Ein Eyecatcher. Man bleibt stehen, möchte sich das genau ansehen. Es spiegelt das Glas und reflektiert.

Die Veranstaltung Tom Waits á la Carte ist allerdings bereits passé. Die Band, die dies Programm monatlich aufführte, hat den amerikanischen Filmmusiker zwar weiterhin fest im Herzen. Aber der Programmschwerpunkt ist inzwischen nach längerem erfolgreichem Darbieten geändert. Inzwischen nennt sich die Band The Franzgang und es gibt, wie früher jeweils am Monatsersten namens Mittwoch im Art Stalker Livemusikschwerpunkte. Lauft mal durch die Goethestr. und guckt, ob Ihr das Schaufenster entdeckt. Und dann im Art Stalker probehören. Viel Spaß. – Mutmaßlich am Mittwoch, den 06.10.21 findet das nächste Event statt, wie dies Foto vom selben Fenster nahelegt.

Weiterführend

Rheinsberger Seen – Aufruhr: Demo angekündigt! – Gegner nennen Investorenpläne „Natur Massaker am Großen Zechliner See“

#TTT Iconic Golden Logo
#TTT Iconic Golden Logo
Unser See bleibt frei! Kein Natur Massaker durch Finanzinvestoren am Großen Zechliner See! #Banner #tulipstagramTV #TTT
Unser See bleibt frei! Kein Natur Massaker durch Finanzinvestoren am Großen Zechliner See! #Banner #tulipstagramTV #TTT

Die Argumente gegen ein Großprojekt am Großen Zechliner See (Rheinsberg) sind seit Dezember 2020 auf dem Tisch. Bürgermeister Schwochow wildert offenbar unerkannt weiter, sagt es aber nicht. Sein Träumchen: Ein Riesen-Tourismusclub mit Riesenbootssteg und Slipanlage (nicht Einlage) mitten in der unberührten Natur am Reiterdorf Repente. In Rheinsberg findet am Samstag, den 12. Juni 2021 um 14 Uhr eine Großdemo statt. Im Grunde sollte Schwochow jetzt mal öffentlich das Wort ergreifen und klar Stellung beziehen.

Was dieser Tage besticht, ist bürgerlicher Gemeinsinn. Ähnlich früheren Auftritten gegen eine Bundeswehrplanung (Bombodrom) des Heideabschnitts zwischen Zechliner Hütte und Wittstock bildet sich eine Initiative von (Bürgermeister Frank-Rudi) Schwochow-Gegnern. Sie fordern: „Schluß mit dem Schwochsinn“. Andere wiederum kontern mit einem berühmten Beamtenwitz und sagen, man könne ihm nicht böse sein, er tue ja nichts.

Das ist ja das Problem.

Weiterführend

 

Kaliningrader Allerlei – Königsberger Klops

12.02.2021 #KönigsbergerKlopse #Essenvonfrüher #TTT #Tulipstagram
12.02.2021 #KönigsbergerKlopse #Essenvonfrüher #TTT #Tulipstagram


Klops-Lied · Teresa Stratas

Ick sitze da un‘ esse Klops
uff eemal klopp’s
Ick kieke, staune, wundre mir,
uff eemal jeht se uff die Tür.
Nanu, denk ick, ick denk nanu
jetz isse uff, erst war se zu!
Ick jehe raus und kieke
und wer steht draußen? Icke! Icke! Icke!!

(Kurt Weill)

Weiterführend

Rheinsberger Seen – Am Großen Wummsee ist Eiszeit

6. Februar 2021 #großerwummsee #opr #brandenburg #TTT #Tulipstagram (Web Version)
6. Februar 2021 #großerwummsee #opr #brandenburg #TTT #Tulipstagram (Web Version)


#grauzone #eisbaer #mitalu
GRAUZONE – EISBAER (remastered) – official video

Es wird Nacht Senorita und ich hab kein Quartier
Nimm mich mit in dein Bettchen ich will gar nichts von dir

Ein bisschen Liebe vielleicht – Ich bin müde vom Wandern
Doch ich lieb dich vielleicht nicht so schlecht wie die Andern

Es wird Nacht Senorita siehst du nicht wie ich frier
Husch zu dir unters Deckchen ich will garni‘ (nom nom) vielleicht
Halt Halt – Wandern

(Otto Waalkes, nach einem Lied von Udo Jürgens)

Die Wetterprophetie der Branche der Vorhersagenden (philosophos kachelmannensis) steigert sich bis zum Klimax und hangelt an Skandal und Breaking News entlang: One after another. Am Großen Wummsee steht ein Mann im besten Menschenalter (meins) und friert sich die Kaldaunen scheckig. Irgendwo friert einer alten Mamsell die linke Fußsohle schwarz. Ganz unversteuert.

Mit Kachelmann wäre das alles so nicht passiert.

Die großen Dichter und Denker waren alle betrunken. Egal was Du Heinrich vorflunkern möchtest, Heine ist Dichter.  Die Eisdielen sind geschlossen, zurzeit. Nichts vergleichbares kann man über die Eisdecken auf den stehenden und fließenden Gewässern sagen. Lieber nicht drauf lustwandeln und als Ice-Age-Prinzessin auf Kufen – kannst du vergessen.

Ist zu gefährlich. Ehrlich.

Weiterführend

Schüler und Lehrer – Beware of Präsentsunterricht – Always fight against corruption & in spite of all the danger. Das gilt ab sofort, sofern ich richtig unterrichtet bin. Unverzüglich.

Pools of sorrow, waves of joy are drifting through my open mind. Possessing and caressing me. - 5. Januar 2021 #YellowSubroutines #AcrosstheUniverse #TTT #Tulipstagram
Pools of sorrow, waves of joy are drifting through my open mind. Possessing and caressing me. – 5. Januar 2021 #YellowSubroutines #AcrosstheUniverse #TTT #Tulipstagram (Webversion)

Schüler? Lehrer? Der Welt droht das imperfekte Präteritum des Vergessens, was früher war. Und was noch folgt. Obacht: 

Es sind die schwierigsten Zeiten seit langem. Heute las ich auf einem amerikanischen Netzwerk, dessen Name mir gerade nicht einfallen mag, von einem Musiklehrer folgenden wichtigen Satz, und ich darf einmal wörtlich zitieren.

Blues, Country, Rock, Metal sind meine Favs. Bis zur Impfung eines Tages geht kein Präsentsunterricht für mich. Schon gar nicht bezahlbare Kleingruppen.“
#zitate #geschenke

Kein Zweifel, Corona hat uns den Rest gegeben: Die verkommene Republik. Unterricht bekommt nur noch, wer dem Lehrer kleine Geschenke mitbringt. Als Belohnung dafür gibt´s eine Unterrichtseinheit. Wie verkommen. Wir täten gut daran, ein paar der von uns benützten Worte in den Geschirrspüler zu stellen, um sie gründlich abzuwaschen. Sie gingen damit sozusagen durch die Wortspülhöhle. 

Schüler: Lasst nicht alles mit euch machen. Kämpft immer gegen Korruption und trotz aller Gefahr. Trotzdessen! „In spite of all the danger (Beatles).“ Ein Trauerlachen ist es. Aber auch Wellen der Freude treiben durch meinen offenen Geist. Sie nehmen von mir Besitz, sie besitzen und streicheln mich.

Jai Guru Deva. Om. – Nothing´s gonna change my world. Macht endlich die Augen auf!

Weiterführend

Drumrecordings – Alles basiert auf Regeln. Welche sind richtig?

22.12.20 Drum Recordings #SonorJungleSet #LudwigSnare #Meinlcymbals #Masterworks #Paiste #Dixonbeater #tunebot #TTT #Tulipstagram
22.12.20 Drum Recordings #SonorJungleSet #LudwigSnare #Meinlcymbals #Masterworks #Paiste #Dixonbeater #tunebot #TTT #Tulipstagram

Das Aufnehmen eines Schlagzeugs gilt unter Toningenieuren als hoch anspruchsvoll. Man kann viel falsch machen. Hier im Bild sehen wir ein Setup von rudimentären Trommeln (kleine Anzahl). Das Setup entspricht den Anforderungen an die gespielte Musik, in der es darum geht, eine Art Countrymusik schlagzeugerisch zu begleiten. Dabei mischen sich heutzutage digitale Aufzeichnungsmöglichkeiten, die in die Millionen Einstellungen gehen, mit dem grundbasierten, rudimentären Herangehen an eine Kombination von zutreffend ausgewählten Schlagmustern.

Die Mikrofonierung war 1 Mikrofon. Darüber kann man allerdings weiter nachdenken. Modernste Studios nehmen Schlagzeuge auch mal gern mit 10 bis 20 Mikrofonen ab. Zwei wäre mehr als eins, drei sind nach den Vorstellungen eines berühmten Toningenieurs schon besser und dienten berühmten Bands wie den Eagles, den Beatles oder Led Zeppelin als gute Grundlage. Es würde den Rahmen dieses Bildblogs sprengen, davon zu berichten. Weiterführendes ist verlinkt.

Weiterführend

Kreuzberger Hinterhöfe – In Stein gemeißelt „Plastikbeutel ausschütten, sperrige Gegenstände zerkleinern“ – Der Hauswirt

10.12.2020 #tulipstreetview #berlin #kreuzberg #möckernstr #TTT #Tulipstagram
10.12.2020 #tulipstreetview #berlin #kreuzberg #möckernstr #TTT #Tulipstagram

Dem allgemeinen Trend zum Papierlaminat, um Aushänge für Hausbewohner dauerhaft zu gestalten, setzte noch vor etlichen Jahren dieser Hauswirt trotzig etwas entgegen. Es ist die Wahrheit, weil sie wie in Stein gemeißelt da steht: „Plastikbeutel ausschütten, sperrige Gegenstände zerkleinern – Der Hauswirt“.

Es gab Plastik schon. Vielleicht gab es noch nicht zu sehr Mülltrennung. Und einen boomenden Onlinehandel via Amazon & Co. – Dass es Dinge von Dauer gibt, die unbegrenzt gelten, daran kann kein vernünftiger Zweifel bestehen. Wie man hier sieht.

Hauswirt bleibt Hauswirt, wer nichts wird, wird Wirt.

Rheinsberger Seen – Am Großen Zechliner See soll am 14.12.20 ein Millionenprojekt durchgewunken werden. Die Bevölkerung ist sehr besorgt. Was ist eigentlich sanfter Tourismus?

09.12.2020 #Großinvestor #BadeundErholungsbucht #Repente #Bebauungsplan #Rheinsberg #TTT #Tulipstagram
09.12.2020 #Großinvestor #BadeundErholungsbucht #Repente #Bebauungsplan #Rheinsberg #TTT #Tulipstagram

Sucht hier ein Großinvestor das Ufer nach Rendite ab? (Symbolbild) – Am Großen Zechliner See beabsichtigt der Investor BDRE Asset Management GmbH (Berlin) ein sportiv ambitioniertes Großprojekt mitten in eine saumselige, unberührte Naturlandschaft einzupflanzen. Dessen Größe passt nur nicht zur Gegend. Direkt am Ufer des kleinen Dorfes Repente sollen künftig bis zu 400 Feriengäste mit Motorbooten auf Anhängern, Wassersportgerät und in ähnlicher Art und Weise rankarren und nächtigen, wie man es aus geschlossenen Urlaubsclubs á la Robinson kennt. Der Investor bewirbt bei den Stadtverordneten das Projekt als sanften Tourismus. 150 Parkplätze sollen auch entstehen. Das Großbauprojekt fügt sich nach Auffassung von Kritikern in die Umgebung nicht ein, sondern wird künftig der Platzhirsch sein. Wir drucken die Gegenvorstellung eines Kritikers ab. Es ist ein Verriss.

Bezeichnung: 13. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Rheinsberg
Datum: Mo, 14.12.2020 -Zeit: 18:15 Uhr
Raum: Schulzentrum Bildungscampus-Rheinsberg, Multifunktionsraum 16831 Rheinsberg, Schloßstraße 38/40

+ + +

In acht Punkten wurden in der Beschlussvorlage stichwortartig Vorteile eines Aufstellungsbeschlusses aufgelistet. In ebenfalls acht Punkten wird nachfolgend erwidert. Diese sind nicht aufgelistete Nachteile eines solchen Vorhabens. Rheinsberg hat die Anfertigung der Beschlussvorlage einem Investor überlassen und nicht selbst Hand angelegt. Die vorgelegte Erwiderung ist in zwei Teile aufgeteilt.

Erstens eine Kurzfassung, in der acht Punkte der Vorlage aufgegriffen und in kurzer Form beantwortet werden. Zweitens eine ausführliche Darlegung der zur Verfügung stehenden Gegenargumente. Die Übersichtlich- und Lesefreundlichkeit ist damit sichergestellt.

„Rheinsberger Seen – Am Großen Zechliner See soll am 14.12.20 ein Millionenprojekt durchgewunken werden. Die Bevölkerung ist sehr besorgt. Was ist eigentlich sanfter Tourismus?“ weiterlesen

Spandauer Milieuschutz – Ein Tulip streetview auf das unberührte Katzensteinpflaster in der Achenbachstraße #Stadtguerilla

07.12.2020 #tulipstreetview #berlin #spandau #achenbachstr #TTT #Tulipstagram
07.12.2020 #tulipstreetview #berlin #spandau #achenbachstr #TTT #Tulipstagram

Hinter dem Falkenseer Platz, einer Art weihnachtlichem Sterntaler-Zubringer für sämtliche in Frage kommenden Himmelsrichtungen von Spandau und was hinter dem Brückenzoll noch kommen könnte, liegt der nicht kriegsbeschädigte Altbaukiez an der Achenbachstraße. Der Fluglärm weicht dieser Tage merklich, nachdem BER seine brandschutzüberprüften Pforten am neuen Stairway to Heaven eröffnet hat.

Ein paar Knipser-Knupser-Knäuschen drapieren sich links und rechts vom Kopfsteinpflaster. Anfang Dezember 2020 haben einige schon angefangen, ihre Balkone mit Lichterketten zu schmücken. Es sind nicht die Illuminaten eines Verschwörungsregimes Merkel, das auf Zwangsimpfung, Chip-Implantate und die Weltherrschaft von Microsoft schwören, aber auch nicht regierungstreue, schon geimpfte Zwangslakaien von der Leyens, der Merkels und Söders. Markus Söder spricht angesichts von Corona-Lockdowns bereits vom verdächtigen Glühwein to go und Glühwein hopping. Als wüsste Söder was von Spandauer Usancen, lächerlich.

„Spandauer Milieuschutz – Ein Tulip streetview auf das unberührte Katzensteinpflaster in der Achenbachstraße #Stadtguerilla“ weiterlesen

Afrikanisches Viertel, Berlin: Schwarzbraun ist die Haselnuss – Umbra, Umbra, Umbra, Täterä!

28.10.2020 - #afrikanischesviertel #berlin #wedding #otawistraße #TTT #Tulipstagram
28.10.2020 – #afrikanischesviertel #berlin #wedding #otawistraße #TTT #Tulipstagram

Im Afrikanischen Viertel in Berlin (Wedding) lümmeln sich die Straßennamen vom afrikanischen Kontingent herum, ohne an ihre Bindung zur Heimat zu erinnern. Mächtig kolonialistisch gedacht, sind die Straßennamen hier Überbleibsel aus einem Kolonialwarenladen des Deutschen Kaiserreichs und seit – vorsichtig gesagt – 1918 aus der Mode. Doch im Sinne einer neuen bürgerlichen Wohnstruktur können Straßen hier ruhig weiter heißen, wie es einstmals in ganzen Quartieren so erdacht wurde. Afrikanische Straße, Damarastraße, Dualastraße, Ghanastraße, Guineastraße, Kameruner Straße, Kongostraße, Lüderitzstraße, Mohasistraße, Otawistraße, Petersallee, Sambesistraße, Sansibarstraße, Senegalstraße, Swakopmunder Straße, Tangastraße, Togostraße, Transvaalstraße, Ugandastraße, Usambarastraße und Windhuker Straße sowie der Nachtigalplatz. Einige Straßen sind längst umbenannt, weil man Geschichten vom deutschen Kolonialismus überdrüssig wurde.

Wir befinden uns in einem Viersaitenhof. Anders als auf brandenburgischen Ackerkrumen sind Vierseitenhöfe in Berlin solche in Sprungtuchgröße der Berliner Feuerwehr.  Im Viersaitenhof hingegen wohnen jungsche Bassisten aus West- bzw. Ostdeutschland, die manchmal zu Bandproben eilen und häufig mit ihrer Freundin im Seitenflügel wohnen. Gegenüber ist häufig ein vietnamesisches Nagelstudio. Wer’s mag, genießt den unverbaubaren Blick in den Himmel über Berlin vom Innenhof aus, während die Gedanken Revue passieren und ein Müllbeutel zur Mülltrennung verbracht wird. Würden die Kraniche am Himmel ziehen, gut. Oder Fischreiher, ja Gänsegeier. Oder wir ziehen selbst am Himmel so lange, bis er nachgibt. Alles kein Problem. Für diesen winzig kleinen Augenblick. Hof- und Himmelsflächen bilden ungefähr gleich große Sprungtuchmaße: Unter einem auf dem Katzensteinpflaster. Über einem in der Cloud at the sky, und der Himmel ist viel viel größer als alles.

Ein Aufzugsschacht glänzt froschfleischfarben in minzfarbenem Koriandergrün. Viel zu weit. Deine Blicke gehen viel zu weit. (Dirk Zöllner). – An den Fassaden erbricht sich das Sonnenlicht in einem gepflegten Umbra, Umbra, Umbra, Täterä.

Anspieltipp:
Toto, Africa (aus Toto IV, 1984)

Buchtipp:
Johann Friedrich Geist, Das Berliner Mietshaus (in 3 Bänden)

Potsdamer Platz: Brotkruste des Unbedeutenden

22.10.2020 - #potsdamerplatz #berlin #TTT #Tulipstagram

Am Mantelkragen des Übergangs vom Wilden Westen als Brachfläche der Stadtplanung blieb dies falsche Filet und grenzte direkt an Berlins Osten. Das ist Geschichte und auch, wie stadthistorische Fotos entstanden. Nina Hagen hat sich fotografieren lassen von Jim Rakete, Fotograf. Rakete hat Spliff und Interzone hier abgelichtet, zwei verblichene Bands der Siebziger-/Achtziger-Jahre. Zwischenbelichtung:  Die Zeiten sind vorbei und drängeln jetzt auch  Häuserschluchten schluchzend auf dem neu performten Potsdamer Platz in der Nähe vom verrückten Weinhaus Huth. Spitze Häuserwinkel verführen uns zur Durchfahrt, eine Magistrale von saumseliger Beliebigkeit. Wer hier des Weges lang weiterfährt, ist´s per Auto, nicht zu Pferd.

Droschken fahren die Straße entlang, Lastkraftwagen, Kurierdienste und Berufsverpendelte, auf ihrem Weg vom Hin zum Her. Häufig ist es umgekehrt. Gleich vorne links zum S-Bahnhof Potsdamer Platz, wo sich die Berlinreisenden treffen. Nicht zwischen die Augen, Bua. Die tiefste Schlucht der Stadt führt durch Bahn-  und Kohlhoff-Tower, vorbei am Piano-Haus.  Wenn Gerald Angerer hier fährt, um sein tägliches Licht überm Mittagsbrot auffindbar zu machen, öffnet er das Schiebedach, um hinauf zu fotografieren in Schluchten der Unbarmherzigkeit. Berlin: Das ist eben Schiebung. Angerers Hashtag: #schiebedachview

Gleich dahinter liegt die Philharmonie. Ist das denn heute noch ein Trost? Ach Jottchen: Wer weiß, ob nicht eines Tages dieses ganze Fanal der Gigantomanie fallen muss? Wir fragen Greta von Schweden.

Babylon Berlin: Greta wird hingerichtet

13.10.2020 - Greta #Babylonberlin #TTT #Tulipstagram
13.10.2020 – Greta #Babylonberlin #TTT #Tulipstagram

In Folge 28 der 3. Staffel von Babylon Berlin sieht Greta ihrer Hinrichtung entgegen. Bevor sie enthauptet wird, gibt es noch die Bräsigkeit und den stillen Widerstand des Gefängnispersonals zu bestaunen. Und auch wenn der Haftrichter entscheidet, dass an nationalen Feiertagen Hinrichtungen zu unterbleiben haben, vollzieht sich die Hinrichtung in Eile. Gestützt durch ein System der angepassten Strafvollstreckungsbeamten, die die mutmaßliche Mörderin von Kriminalrat Bendq (gespielt von Matthias Brandt, 1. Staffel) und seiner 8 Jahre alten Tochter in ihre menschliche Vernichtung hineinmanövrieren, ist und bleibt die Todesstrafe ein Ritual, ein Fanal der Unumkehrbarkeit.

Babylon Berlin wird zurzeit im ARD ausgestrahlt. Man kann sämtliche Folgen bereits in der ARD-Mediathek abrufen. Und sollte es auch.

Freie Radikale – Das Tatar de Boeuf – Öff!

04.09.20 #Tatardeboef #Drumseatsleeprepeat #TTT #Tulipstagram
04.09.20 #Tatardeboef #Drumseatsleeprepeat #TTT #Tulipstagram

Das Tatar de Boeuf hat in vielen Ländern der Welt seine Liebhaber.

In Deutschland übrigens auch, selbst wenn viele Tartar schreiben. Mit sowjetischen Steppenreitern hat das Gericht nichts zu tun.

Weswegen wir es hier auch deutlich anders schreiben. Geschichte wird nun mal gemacht. Ob mit oder ohne Tataren.

Tatu – tata – Tätterä – Täta!

Hotel Orphée – In Regensburg in Klausur

26.01.20 #Orphée #Regensburg #TTT #Tulipstagram
26.01.20 #Orphée #Regensburg #TTT #Tulipstagram

26.01.20 #Orphée #Regensburg #TTT #Tulipstagram
26.01.20 #Orphée #Regensburg #TTT #Tulipstagram

26.01.20 – Eins meiner Lieblingsfotos 2020 ist im Januar im Regensburger Hotel Orphée entstanden. Eine Ausschnittsbearbeitung dieses Fotos, die mit Photoshop angefertigt und ziemlich radikal Hand anlegend entstand, ziert ab heute meinen Desktop meines iPadPro. Spinnen kann ich. Mir gefällt’s. Und das ist die Hauptsache.
— hier: Hotel Orphée.

Im Januar 2020 weilte ich in Regensburg und übernachtete im Hotel Orphée. Es war, liebe Kinder, die Zeit vor Corona. Yes.

Am 26.01.20 sind dabei auch diese zwei Fotos entstanden, die ich allerdings im Nachhinein noch bearbeitete.

An diese Tage denke ich gern zurück. Wer diese Website aufsucht, stolpert zunächst über das Titelbild. Und richtig: Genau hier ist es entstanden. Nämlich.

How Much is the Fish? – Rijekas Fischhalle

14.08.14 #Rijeka #Kroatien #Markthalle #TTT #Tulipstagram
14.08.14 #Rijeka #Kroatien #Markthalle #TTT #Tulipstagram

Man sagt im Allgemeinen, Fisch stinke vom Kopf her.

Nicht so in Rijekas Markthalle. Hier liegt der Kopf auf Eis. Und der Korpus ebenso.

Hier stinkt nichts, alles fangfrisch. Ein paar Touris fragen: „How much is the fish?„.

Kroatiens Headbanger bangen: „Hyper, Hyper“

Scheiß-Kopfkino.

Weiterführend

Spur der Steine: Wie uns Neuruppin an die Puhdys erinnert

20.08.2013 #Neuruppin #reiz #TTT #Tulipstagram
20.08.2013 #Neuruppin #reiz #TTT #Tulipstagram

Jegliches hat seinen Reiz.
Steine sammeln, Steine zerstreuen.
Bäume pflanzen, Bäume abhauen.
Leben und Sterben und Frieden und
Streit.

(Wenn ein Mensch, Puhdys)

Im Neuruppiner Einkaufszentrum kann man eine Maschine finden. Im Obi-Baumarkt deines Vertrauens. Oder auch Quasten, für Quaster. Renovieren kommt ganz groß in Mode. Schattenreiter, Drachensteigenlasser – Geht zu ihr und lasst eure Drachen steigen.

Man lebt ja nicht vom Moos allein.

Weiterführend

Krasse Preisunterschiede in der Frühzeit der Preisauszeichnungspflicht – Man muss auch mal Danke sagen!

Khop khun khap! Danke #Icon #TTT #Tulipstagram
Khop khun khap! Danke #Icon #TTT #Tulipstagram

16.08.13 #Kruathai #Restaurant #Berlin #Wedding #TTT #Tulipstagram
16.08.13 #Kruathai #Restaurant #Berlin #Wedding #TTT #Tulipstagram

16. August 2013 – Meiner Erinnerung nach ist das Krua Thai, Luxemburger Str. in Berlin (Wedding) ein einfacher, schlichter Asiate, so eine Art Imbiss, Mampffaktor Eins im Vorübergehen. Ladenfensterfronten zur Straße hin und wenn es warm ist, sind ´se offen.

Das möchte ich hervorheben, wunderbar ist, wie man thailändische Gelassenheit an diesem Ort vermutete. Sonst wäre es nicht zu diesem Foto gekommen. Es ist doof, Nationalitäten eine Grundhaltung nachzusagen oder diese gar anzudichten. Ich liebe, was am Thailändischen dranhängt, soweit ich rechtschaffen darüber  reden kann. Diese Menschen sind vielfach richtige Glückskekse, die zu treffen die eigene Welt bereichert. Und die Küche. Mannometer: Vielleicht die beste Küche der Welt?

Gut, nicht im Krua Thai, das wäre übertrieben. Sagen wir so: Auf die beste Küche der Welt bauen Thais in ihrer Gastronomie gern auf. Ich finde den Laden super. Ich war zu lange nicht dort. Ich schreibe dieses Statement retrospektiv. Ich bitte buddhistisch um Vergebung: „Khop khun khap“. Mädels sagen übrigens „Khop khun kha“.  Ich fand diesen aufgeklebten Zettel in Klarsichtfolie Weltklasse, seiner Dauerhaftigkeit wegen. Siehste, hat gehalten: Im November 2020 kommt das Foto aus dem Archiv direkt vor die Füße. Au weia. Schöne Grüße.

Rechtsfragen: Das Betreten dieses Grundstücks mit den Füßen geschieht auf eigene Gefahr – Betreten auf eigene Gefahr

09.08..2013 #Rheinsberg #Seeufer #Rechtsfragen #TTT #Tulipstagram
09.08..2013 #Rheinsberg #Seeufer #Rechtsfragen #TTT #Tulipstagram

9. August 2013: Wer freut sich nicht, in Deutschland in geordneten Verhältnissen zu leben? In Rheinsberg (Bundesland Brandenburg) ist alles in Ordnung. Hier zeugt ein Zaun vom fremden Rechtsgebiet. Und Betreten wäre übergriffig. Das Berühren der Grundstücksoberfläche mit den Füßen ist verboten. Handstand geht übrigens auch nicht.

Apropos: Man kann die Bodenhaftung verlieren. Die eigene Haftung hingegen ernstnehmen, geht. Hier mit einer Haftungsfreistellung: Wie man sieht. Hübsches Zäunchen. Aber kein Bäumchen. Fassen wir uns kurz: ein Träumchen.

Mächtig Rabatz: Als Marko Djordjevic aus New York zum Flughafen Tempelhof kam

04.08.2013 #Markodjordjevic #BerlinDrummerweek #drumtrainerberlin #TTT #Tulipstagram
04.08.2013 #Markodjordjevic #BerlinDrummerweek #drumtrainerberlin #TTT #Tulipstagram

04. August 2013 – Berliner*innen haben mit der Ausübung von Hausmusik ihre Schwierigkeiten. Die Hausordnung. – Housemusic läuft eher problemlos, weil Youngster sich Ear Buds in die Ohren stopfen. Um dann von der Weltkarriere als Hip Hopper zu träumen. Doch ganz ohne Mühe und Liebe zum Detail geht es instrumental nicht: Übung krümmt den Haken. Musiker, pardon Drummer  wie Marko Djordjevic haben legere Dresscodes, Flip Flops (Menschen mit zwei linken Füßen: Flip Flips) sind ungeeignet, es muss geeignetes Schuhwerk her. Als Djordjevic, Serbe in New York aufs Flughafenfeld Tempelhof eilt, um dort  Open Air zu spielen, war die #Berlindrummerweek von Drumtrainer Berlin (Leitungscat: Dirk Erchinger) im Grunde gelaufen. Frei vom Felde. Massive Attack: Musik vor die Brust.

Gemeinsam mit Bjössi Klötsch (Deutschland/Island), Gitarre und dem besten Bassisten Berlins, dem Italiener Robert Badoglio  ging es mächtig zur Sache. Rabatz auf so vielen Ebenen. Vorher, das ist verbrieft, kümmerte sich Marko noch um den drummerischen Nachwuchs. Weiter gedacht…

Weiterführend

Stillleben: Die Apfelschälmaschine

16.03.2013 - #Apfelschälmaschine #TTT #Tulipstagram
16.03.2013 – #Apfelschälmaschine #TTT #Tulipstagram

Die Apfelschälmaschine kann mehr, als ihr Name verspricht.

Zunächst schält man mit ihr den Apfel. Sodann erarbeitet man damit „endlose Apfelringe“, die genau so lang halten, bis der Apfel aufgebraucht ist.

Die Apfelringe kann man hängen lassen, so lang sie sind. Sie hängen diesen Falls wie Girlanden herab. Als sozusagen lange Giraffenhälse.
Kein Kronkorken kann kontern. Wozu auch?

Schließlich kann der geübte Apfelschäler die Apfelstückchen bzw. Apfelringe aufessen. Abbeißend oder am Stück: herunter geschlungen. Kauen ist empfehlenswert.

Faszinierend.

Musik: Der Rhythmpumper

Sending Hugs #Icon
Sending Hugs #Icon

10.03.2013 #Rhythmpumper #Timing #TTT #Tulipstagram
10.03.2013 #Rhythmpumper #Timing #TTT #Tulipstagram

In der Drummatik wurde wegen Digitalisierung der Studiomusik das Timing des Schlagzeugers wichtiger und wichtiger. Der  Schlagzeuger hat in the pocket zu spielen, songdienliche Schlagmuster zu entwerfen und so zu spielen, dass dem geneigten Zuhörer wenigstens ordentlich der Puls groovt. Bzw. der Beat on goes.

Im asozialen Netzwerk Facebook kennen wir die berühmt gewordene Spezialistengruppe Musikerwitze. In zehn Jahren ist sie groß geworden: Ca. 35.000 Mitglieder toben sich aus, angeleitet und beaufsichtigt von 8 Administratoren. Einer ist Hendrik Apel. Sein Talent ist u.a. komplette Videotiekunst. In Einspielern, die man als Kurzfilme mit viel Narrativ bezeichnen könnte, bespaßt und befeuert er so den Mitgliederbestand. Berühmt geworden ist der verlinkte Specialspot eines Charmebolzens ohnegleichen, er ist ein Zahnloseminker. Schlagzeug ohne Blinker. Ist verlinkt, er.

In einem weiteren Zuspieler (4 Jahre alt) zeigt Hendrik den Berichterstatter (das bin ich) am Drumset des Mannheimer Schlagzeugers Patrick Metzger. Das Basisvideo entstand auf einer Fortbildung (Onlinelessons.TV) in Neustadt an der Weinstraße. Das Schmuckgelübde drumherum zeigt den berühmten One Note Samba. Das asoziale Netzwerk: Tommys Trommeltiraden während einer Seminarpause und Hendriks One Note Samba, übereinander gelegt, im Ergebnis asozial bzw. asyncron. Das Geheimnis guter Musik: Niemals geht man so ganz….syncron. Nein, es ist ein Ritt in die Prärie des Grooves:  Der Rhythmpumper (Preiswertmetronom Eigenmarke des T., Treppendorf) beweist uns allen vor allem eins. Man sieht die Mühe und den Fleiß am 10.03.2013, rhythmisch präzise zu agieren, doch man merkt auch schnell: Mühe allein genügt nicht.

Bist du einsam, hast niemand zum reden, kann der Rhythmpumper auch das übernehmen, er zählt mit, wenn man das einstellt.  „Pump Up the Volume: One, Two, Three, Four“…. und Hand aufs Herz bzw.: „Hasta luego, Companheros“.

Weiterführend